Donnerstag, 22. Dezember 2011

Komfortzone verlassen!

Ändern Sie Ihre Einstellung (Glaubenssätze): Heben Sie Ihre selbst gemachten Grenzen auf. "Es darf auch mal etwas wehtun", sollte Ihre neue Einstellung werden. Wer erfolgreich sein will, der muss oftmals seine "schmerzfreie Komfortzone" verlassen. Wie viele Vorhaben wurden schon aufgegeben aufgrund irrationaler Aussagen wie: "Jetzt ist es eh schon egal." 
Oder "Dafür bin ich zu müde.". Den idealen Zustand in dem Ihnen alles leicht fällt und Spaß macht wird es nie geben! Machen Sie einmal ein Experiment, Sie werden sehen welche Energien Ihr neuer Grundsatz freisetzt. Frustrations-Toleranz ist wie ein Muskel trainierbar und zieht Ihrem inneren Schweinehund die Zähne.

Dienstag, 6. Dezember 2011

Aufmerksamkeit

Aufmerksamkeit war und ist ein Erfolgs-Rezept der Evolution, mit dem Ziel, die Qualität der Anbieter auf den Prüfstein zu stellen. In der Natur schaffen es nur die Besten, sich ins Rampenlicht zu stellen. Bei den Marken schaffen es auch nur die Besten: Rund 48.000 Marken gibt es auf dem Markt. Der durchschnittliche Mensch kann sich aber gerade 100 Marken merken. Das heißt, ein Unternehmen muss cleverer und besser kommunizieren als alle anderen, damit gerade seine Botschaft beim Konsumenten ankommt. Die Kunst besteht also darin, andere von der Qualität der eigenen Leistung zu überzeugen.
Dr. Barbara Niedner

Krisen

Der Mensch kann nicht tausend Tage ununterbrochen gute Zeiten haben, so wie die Blume nicht hundert Tage blühen kann. 

Donnerstag, 1. Dezember 2011

Marken

Aufmerksamkeit war und ist ein Erfolgs-Rezept der Evolution, mit dem Ziel, die Qualität der Anbieter auf den Prüfstein zu stellen. In der Natur schaffen es nur die Besten, sich ins Rampenlicht zu stellen. Bei den Marken schaffen es auch nur die Besten: Rund 48.000 Marken gibt es auf dem Markt. Der durchschnittliche Mensch kann sich aber gerade 100 Marken merken. Das heißt, ein Unternehmen muss cleverer und besser kommunizieren als alle anderen, damit gerade seine Botschaft beim Konsumenten ankommt. Die Kunst besteht also darin, andere von der Qualität der eigenen Leistung zu überzeugen.

What is JT?